Motiv: Klima

Das Klima auf Kreta

Die griechische Insel Kreta liegt in der mediterranen Klimazone. Sie zeichnet sich vor allem durch enorm viel Sonnenschein aus und gilt neben Zypern als sonnenreichste Mittelmeerinsel.

Im Juli scheint die Sonne durchschnittlich dreizehn Stunden täglich. Im Winter fällt auch der größte Teil des Niederschlags, im Gebirge sogar in Form von Schnee. Frühling und Sommer hingegen sind in der Regel sehr trocken. Im Mai klettert die Durchschnittstemperatur erstmals über 20 Grad.

Im Süden der Insel kann es im Hochsommer allerdings auch deutlich heißer werden (bis 45 Grad), bevor die Temperaturen ab September langsam wieder fallen.

Durch das Klima auf Kreta bleibt es jedoch auch im Winter frühlingshaft.

Rechts sehen Sie ein Klimadiagramm mit Durchschnittswerten.